Räucherheilkunde

Räucherheilkunde

Räuchern und Räucherheilkunde gehören zu den Themen Feng Shui genauso wie zur Naturheilkunde. Während beim Feng Shui die energetische Reinigung im Vordergrund steht, werden bei der Räucherheilkunde auch Krankheitsbilder speziell angegangen.

Beim Räuchern werden Heilpflanzen langsam verglüht. Inhaltsstoffe und Wesen der Pflanze gehen in den Rauch über. Durch die Einatmung können sie sanft, aber rasch heilen. Neben der körperlichen Wirkungen, wie

  • tiefe und langsame Atmung
  • Linderung von Schmerz
  • Lösung von Verspannung
  • Stärkung der Immunabwehr

werden die Zentren unserer Gefühle, die Regulation der Hormone und das vegetative Nervensystem beeinflußt ebenso beeinflusst wie die Umgebung in der wir uns befinden. Körper, Seele, Geist und Umgebung verbinden sich harmonisch.

Hier finden Sie ein paar Beispiele von Zusammensetzungen und deren Wirkungen.

Diese und weitere speziellen Kräutermischungen können Sie übrigens bei der Papaver Heilpflanzen-Manufaktur bestellen.

Atmosphärisches Reinigen

Zutaten: Wacholder, Salbei, Sweetgras, Fichtenharz, Erzengelwurz
Die Räucherung kann energetisch reinigend auf die Umgebung einwirken. So können Wohnungen, Praxisräume, Gruppenräume oder Kranken- und Sterbezimmer vom Geruch der Angst, des Kummers, von Streit und Trauer befreit werden. Die Räume werden durch die Räucherung nicht nur atmosphärisch neutralisiert, sie werden auch positiv aufgeladen.

Erholung und Entspannung

Zutaten: Zimt, Benzoe, Sandelholz, Anis, Lavendel, Melisse, Alant
Die Mischung erleichert das Zur-Ruhe-Kommen und Entspannen. Sie beruhigt und hilft Streß und Sorgen loszulassen. Sie eignet sich auch als Räucherung für die Nacht.

Guter Schlaf

Zutaten: Sumpfporst, Beifuß, Sandarak, Zimt, Kostus
Diese Räucherung wirkt so beruhigend und ausgleichend, daß sie Hilfe bei Schlafstörungen bieten kann. Sie entspannen sich seelisch wie auch körperlich. Räuchern Sie damit am Abend vor dem Schlafengehen.

Innere Reinigung

Zutaten: Lärche, Lavendel, Beifuß, Erzengelwurz, Anis
Diese Räuchermischung unterstützt die innere Reinigung, wirkt klärend und fördert das Loslassen von Altem. Sie erleichtert damit den Neubeginn auf vielen Ebenen und bringt das Leben in Fluß. Sie eignet sich sowohl für Wendepunkte im Leben als auch beispielsweise zur Begleitung für Frühjahrs-, Entschlackungs- oder Fastenkuren.

Liebesräucherung

Zutaten: Rose, Alant, Zimt, Myrrhe, Patchouli, Kardamom
Schaffen Sie mit dieser Mischung eine angenehme, harmonische Atmosphäre oder genießen Sie diese Räucherung zu zweit. Sie wirkt harmonisierend, stimmt freundlich und heiter, erzeugt warme und sinnliche Momente.

Meditation und Gebet

Zutaten: Weihrauch, Sandelholz, Palo Santo, Myrrhe, Zeder
Diese Räucherung können Sie für Gebet, Meditation oder Innenschau nutzen. Sie kann helfen spirituelle Energien zu verstärken und die Öffnung für subtile Ebenen erleichtern. Der duftende Rauch schafft eine Atmosphäre der Andacht, Würde und Besinnung.

Sommersonne

Zutaten: Rosmarin, Rose, Beifuß, Johanniskraut, Dost, Alant, Mandelbaumharz
Diese Räuchermischung erinnert mit ihrem angenehmen Duft an den Sommer, an die lauen, kurzen Nächte, an das Feiern und fröhliche Beisammensein. Ein Genießen der Fülle, ein schwelgen in Erinnerung und warmer Zufriedenheit!

Stärken und Vitalisieren

Zutaten: Zeder, Kalmus, Rosmarin, Kampfer, Fichte, Kiefer, Eisenkraut
Mit dieser Räucherung unterstützen wir den (Wieder-)Aufbau unserer inneren Kraft, wenn wir uns müde, erschöpft oder kraftlos fühlen. Sie regt an, vitalisiert und hilft in der Rekonvaleszenz, wieder zu Kräften zu kommen. Sie sollte nur am Morgen oder tagsüber geräuchert werden.

Stärkung des Selbstbewußtseins

Zutaten: Alant, Rainfarn, Weihrauch, Myrrhe, Kardamom, Erzengelwurz, Zeder
Immer wenn unser Selbstbewußtsein Unterstützung braucht, ist diese Mischung besonders geeignet. Sie bringt Sonne ins Gemüt, sie kann uns mit dem Gefühl von Begleitung und Hilfe erfüllen und vermag das Selbstbewußtsein zu steigern. Bitte immer bei geöffnetem Fenster räuchern!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.